Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2000

Partisans - "Sourpuss"

So richtig sicher sein kann man sich bei ihnen nicht, ob sie eine Jazz- oder eine Funkband darstellen. Mal stürmen sie eher rockig los, dann wieder hört man eindeutige Fusionmusik - nach altbewährtem Rezept! - nicht der aktuelle, oft verwendete Mix aus allem und nichts - aber letztendlich zählt die Mehrheit der Stücke dann doch zum "Modern Jazz".

Partisans - "Sourpuss"

Julian Siegel, Phil Robson, Thaddeus Kelly und Gene Calderazzo besitzen jedenfalls eines: Humor. Ihre Kompositionen sind zwar unterschiedlich - aber doch bilden sie eine hervorragende Einheit. Diese Band weiß - und setzt um - wie fruchtbar ein Zusammenspiel ohne Konkurrenzgetöse sein kann. Robsons Gitarrenspiel ist in "Trap Lines" besonders eindrucksvoll erfahrbar (auf diesem Track spielt er akustische Gitarre), Calderazzo nutzt am Ende von "Missing Link" erfolgreich die Chance für ein gutes Schlagzeugsolo. In der zweiten Hälfte des Titelstücks "Sourpuss" wird der Saxophonpräsenz von Julian Siegel erfreulich viel Raum gelassen - und bei "The Missing Link" kann Thaddeus Kelly am Bass so richtig Tempo geben.

Ein Album, das sowohl den improvisierten als auch den nach festgelegten Arrangements gespielten Parts ausreichend Raum gibt. Es ist einfach eine ausgefeilte Platte - ohne die geringste "miesepetrige" ("sourpuss") Komponente - wobei meiner Ansicht nach die Kompositionen von Julian Siegel especially "in sich zu ruhen" scheinen.

Carina Prange

CD: Partisans - "Sourpuss" (Babel BDV 2029)

Babel Records im Internet: www.babellabel.co.uk

Kontakt Partisans: partisans@gazelle.ndo.co.uk

Cover: Gee Voucher

© jazzdimensions2000
erschienen: 13.12.2000
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: