Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2001

Dixon / Koglmann / Lacy - "Opium"

Das Label "Between the lines", das seine CDs immer wieder in malerisch schön gestaltete Cover kleidet, und so Kunst und Musik miteinander verbindet, hat sich an was ´rangewagt: - Woran? An Raritäten der LP "Flaps" von Franz Koglmann und das 17-minütige "For Franz" von Bill Dixon, das in einer "limited edition" von 500 Stück im Jahre 1976 erschien! Nun also ist es wiederaufgelegt worden ...

Dixon / Koglmann / Lacy - "Opium"

Auch wenn der Free-Jazz sich mancherorts erstmal dem Ende seiner "Hauptepoche" zu nähern scheint - hier lebt er noch einmal auf. Da knarzt, knattert, trötet, quietscht es nochmal so richtig - was sicherlich zur Freude der Musiker war, und auch den Hörer atemlos läßt ob solcher Energetik und Ausdauer! Gelegentlich strapaziert der ein oder andere extreme Ton allerdings auch die Ohren - übermäßig. Aber eben nicht nur: das sehr freie Spiel ist durchwoben mit gar manchem harmonischen Solo und zarten Klängen, um sich dann doch wieder in regelrechten Klanggewittern zu entladen.

Ein Zeitdokument ohne Zweifel, ein Exkurs abseits vom Mainstream in jedem Fall! - "For Franz" (ein ungewöhnlich langes Stück) steht exemplarisch für den ständigen Wechsel von heiß und kalt - musikalisches Wechselduschen. Für Insider ein Muß - doch: Ihr Freunde ruhigerer, geordneter Töne - Finger weg!

Carina Prange

CD: Bill Dixon - Franz Koglmann - Steve Lacy - "Opium"
(btl 011/EFA 10181-2)

© jazzdimensions2001
erschienen: 4.4.2001
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: