Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2001

Takabanda - "La Leggenda del Pescatore"

Die Band Takabanda steht für weltoffenen Jazz und will nicht auf der Weltmusikwelle mitschwimmen. Vier Musiker aus Italien, Deutschland, Österreich und Japan haben sich zusammengefunden, um in der Musik eine gemeinsame Sprache zu finden - ebenso vielfältig wie die Bandmitglieder zeigt sich auch dieses Album.

Takabanda - "La Leggenda del Pescatore"

Der Trompeter und Flügelhornist Paul Schwingenschlögl und der Alt-Saxophonist Jan von Klewitz bilden zusammen mit Paolo Eleodori am Schlagzeug und Akira Ando bzw. - als Gast - Thilo Burkhard am Bass dieses Quartett. Die Eigenkomposition der einzelnen Spieler sind von ganz unterschiedlichen Energien getragen - und auch in sich oft sehr differenziert in mehrere Parts gegliedert. Dabei wird mal freejazzig losgestürmt, mal balladesk innegehalten, dann swingend und groovend gejazzt - oder auch stark perkussiv akzentuiert.

Takabanda bietet dabei in dieser ganz eigenen Melange etwas Neues - Manko an der Sache bleibt prinzipbedingt, daß der Hörer sich nicht auf eine Linie "einschießen" kann und somit sehr hin- und hergerissen ist. Die Konzepte hinter dieser Platte böten Potential für gleich mehrere Scheiben. - Nichtsdestotrotz: "La Leggenda del Pescatore" von Takabanda ist eine CD, an der andere musikalisch nicht vorbeikommen.

Carina Prange

CD: Takabanda - "La Leggenda del Pescatore"
(Jazz 4Ever Records J4E 4752)

Jazz 4Ever Records im Internet: www.jazz4ever.de

Cover: Fabio Biasio

© jazzdimensions2001
erschienen: 19.10.2001
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: