Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2003

Acoustic Affaire - "mira"

Leichte Musik für einen schönen Sommertag, so könnte man auch die Melodien beschreiben, die einem entgegenschweben, wenn man "mira" von Acoustic Affaire in den CD-Player legt. Die Klänge des Mannheimer Quintetts sind in der Tat: "ein gut gerührter Cocktail aus Pop, Latin und hochkarätigem Jazz". Diesem Urteil muß man einfach zustimmen, besonders nachdem man durch die Stimme von Annette Kienzle verzaubert wurde, die einem nicht mehr aus den Ohren gehen will.

Acoustic Affaire - "mira"

Mit dem gleichnamigen ersten Track "mira" beginnt ein sehr sensibles Intro: eine poppige, fröhliche Komposition von Ralf Blaschke, die er seiner Tochter Mira gewidmet hat. Akustische Gitarrenklänge, gefolgt von Saxophonklängen und einem rhythmischen Bass: sehr chartverdächtig. Balladesk geht es dann, mit ungarischem Text in "Asszonyság" weiter, vom Gesang her nicht weit entfernt von George Michael, nur eben die feminine Variante...

Einfach hörenswert: "Goodbye for now" - mit dieser Vokalbearbeitung eines Vince Mendoza-Stückes entstand ein wunderschön dahingleitender Jazz-Samba und mit "Too much" ist allen ein lockerer Jazz - Blues gelungen, in dem Annette Kienzles Stimme katzengleich mit ihrem Ex-Lover abrechnet. Hoffentlich folgt diesem Debüt bald ein nächstes Album...

Ulrike Kreß

CD: Acoustic Affaire - "mira" (Jazz´n´Arts Records 1303)

Acoustic affaire im Internet: www.acoustic-affaire.de

Jazz´n´Arts Records im Internet: www.jazznarts.de

Cover: Sarah Adams/ Dorothea Daus

© jazzdimensions2003
erschienen: 9.5.2003
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: