Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2003

Pierre Favre/Michel Godard - "deux"

Ein Duoalbum, aber mit was für einer ungewöhnlichen Instrumentenpaarung: Hier wurde ein ganzes Album ausschließlich der Tuba bzw. dem Serpent und einem Arsenal von begleitender Percussion gewidmet. – Liebhaber obskurer, aber nicht unangenehmer Klänge haben hier ihre wahre Freude.

Pierre Favre/Michel Godard - "deux"

Verantwortlich für diese Aktion zeichnen der Percussionist Pierre Favre und der Tubist bzw. Serpentspieler Michel Godard, die seit Jahren immer wieder und mit großer Begeisterung zusammenspielen. Neben einer geballten Sammlung an Eigenkompositionen mit enormer Freiheit für kreatives Interplay finden sich hier der Klassiker "Angelica" von Ellington/Strayhorn und, in neuem Gewand, der Song "Beautiful Love" (V. Young). Michel Godard, der Meister der Serpent, setzt dieses und die Tuba geschickt ein, stets von Pierre Favre an diversen Perkussioninstrumenten einfühlsam begleitet.

Ein Album für Freunde filigraner Percussion und des virtousen Tubaspiels, die auch die Klangmöglichkeiten des Serpents kennenlernen möchten. Aber auch für diejenigen, die endlich mal wieder einen wirklichen musikalischen Dialog erleben wollen, der nicht von Konfrontation, sondern von Phantasie und Verspieltheit zeugt. Sehr interessant!

Carina Prange

CD: Pierre Favre/ Michel Godard - "deux" (altrisuoni 101)

Altrisuoni-Records im Internet: www.altrisuoni.com

Cover:Gian Paolo Minelli/ Michaela Balmelli

© jazzdimensions2003
erschienen: 9.10.2003
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: