Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2003

Florian Poser & Klaus Ignatzek -
"Polar Lights"

Dieses Album ist die nunmehr dritte Duo-CD des norddeutschen Musikergespannes Florian Poser - Klaus Ignatzek. Ihre sehr bild- und geschichtenhafte Musik, realisiert auf Klavier und Vibraphon, gemahnt teilweise an zwei, sich miteinander unterhaltende Charaktere, bei denen mal der eine, mal der andere in den Vordergrund tritt.

Florian Poser & Klaus Ignatzek - "Polar Lights"

Die Stücke auf "Polar Lights" sind durchweg Eigenkompositionen der beiden Musiker. Der als Komponist hochgeschätzte Florian Poser studierte klassisches Schlagzeug, bevor er Unterricht am Jazz-Vibraphon nahm. Auch Klaus Ignatzek ist nicht nur virtuoser Pianist sondern, genau wie Poser, ebenfalls ein sehr kreativer Komponist.

Stilistisch reicht das Repertoire von "Polar Lights" von Jazz über Klassik, ja Romantik, bis hin zu Blues- und sogar Rock-Elementen. Genau wie Polarlichter – um die es dem Titel nach ja geht – nehmen auch die einzelnen Songs verschiedenartigste Gestalten an. Insbesondere zwischen dem siebten Stück, "Twelve Tone Blues" und dem achten, "Temptation", findet ein emotionaler Umschwung statt – von schnell und hektisch zu ruhig und sentimental.

Es ist schwer zu sagen, wer hier wen begleitet: Man könnte eher von einer Gleichberechtigung der beiden Instrumente sprechen. "Polar Lights" ist in jedem Fall ein Stück Schöpfung, das bestaunt werden darf.

Anja Fröhlich

CD: Florian Poser & Klaus Ignatzek - "Polar Lights"
(Acoustic Music Rec. AMR 319.1285.2)

Acoustic Music Records im Internet: www.acoustic-music.de

Cover: Manfred Pollert

© jazzdimensions2003
erschienen: 6.4.2003
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: