Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2004

Esther Kaiser - "Jazz Poems"

Irgendwann besinnt sich doch das ein oder andere Label mal auf die Propheten des eigenen Landes. Und so bringt Double Moon Records in Zusammenarbeit mit "Jazz Thing" eine Reihe von deutschen Jazzjungstars ins Rampenlicht – zumindest auf CD.

Esther Kaiser - "Jazz Poems"

Seinen Auftakt nimmt das Ganze mit der Präsentation einer Sängerin aus der Berliner Jazzszene, die ja deren einige Begabte zu bieten hat – und neben Jacobien Vlasman, Sonja Kandels und Lisa Bassenge u.a. ist an dieser Stelle zu Recht eben auch Esther Kaiser zu nennen. Esther Kaiser hat einen Quantensprung nach vorne gemacht, läßt sich auf "Jazz Poems" nicht allein von den auch mit eigenen Alben und großartigen Projekten glänzenden Carsten Daerr (p) und Tilmann Dehnhard (sax, fl) begleiten. Sondern auch der Rest der Band steht fest hinter ihr, wenn es darum geht, ihr wie auf den Leib geschriebenes Material von Monk bis Sting über Jobim und Chatschaturian zu interpretieren.

Esther Kaisers Stimme ist großartig, intensiv, gereift und ausdrucksstark. Neben der Interpretation der Songs hat sie mit Erfolg auch einige Instrumentalkompositionen (u.a. Piazollas "La Muerte Del Angel") mit ihren eigenen englischsprachigen Lyrics versehen. Fazit: Sehr schöner Vocaljazz – und könnte es nicht sogar sein, dass ihre Version von Stings "Fragile" schöner ist als das Original?!

Carina Prange

CD: Esther Kaiser - "Jazz Poems" (Double Moon 71036)

Esther Kaiser im Internet: www.estherkaiser.de

Double Moon Records im Internet: www.sunny-moon.com

Cover: N. N.

© jazzdimensions2004
erschienen: 29.01.2004
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: