Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2005

Abel/Woode - "My Kind Of World"
Strauch/Woode/Goualch
- "Anatomy Of A Trio"

Am 22. April diesen Jahres ist Jimmy Woode gestorben. Posthum sind die beiden letzten Alben des Kontrabassisten veröffentlicht worden, auf denen Woode in zwei unterschiedlichen Formationen zu hören ist.

Stephan Abel & Jimmy Woode - "My Kind Of World"

Zwei Dinge haben „My Kind Of World“ und „Anatomy Of A Trio“ gemeinsam: zum einen sind es zwei aus der Fülle aktueller Einspielungen herausragende Jazz-CDs. Zum anderen sind beide Alben schöne Belege dafür, wie sehr dem Altmeister Woode die junge deutsche Jazzszene ans Herz gewachsen war und wie sehr umgekehrt er dort nun vermisst wird.

„My Kind Of World“ ist der Titel einer erst wenige Wochen vor Woodes Tod eingespielten Duo-Session mit dem Saxofonisten Stephan Abel. Ein Album, maßgeschneidert für Woodes relaxte Walking Bass-Läufe: das Repertoire ist traditionell, die Kompositionen reichen von Billy Strayhorn, Dexter Gordon bis zu A.C. Jobim. Die Interpretationen kommen – auch Dank Abels gefühlvollem Tenor- und Bariton-Spiel - frisch und spritzig rüber. Und hin und wieder erhebt Woode seine sanfte Blues-Stimme zu Standards wie "Makin’ Whoopee" oder "Gee Baby Ain’t I Good To You".

Strauch/Woode/Goualch - „Anatomy Of A Trio“

"My kind of world is full of kindness and care, my race is the human one, and my place is right here”, singt Woode auch auf “Anatomy Of A Trio”. Das Album des Saarbrücker Drummers Oliver Strauch mit Woode und dem französischen Klavier-Wunder Pierre-Alain Goualch enthält neben der wohl bekanntesten Woode-Komposition „My Kind Of World“ noch eine Reihe weiterer Woode-Songs.

Strauch und Goualch nähern sich diesen ebenso Klassikern von Duke Ellington experimentierfreudig und virtuos, ein Schlagzeug-Solo mit anschließendem vertrackten Klavier-Intro läutet beispielsweise Ellingtons „Caravan“ ein. Auf „Anatomy Of A Trio“ befindet sich Jimmy Woode in der Rolle, in der er sich immer am liebsten sah und die er meisterlich beherrschte: als souveräne Grundkonstante, die dem Modern Jazz eine Erdung garantiert. Der Titel der CD spielt übrigens auf den Filmklassiker “Anatomy Of A Murder” an, zu dem Duke Ellington in einer Besetzung mit dem jungen Jimmy Woode die Filmmusik einspielte.

Drei hervorragende Musiker, zwei Besetzungen, ein Ausnahme-Bassist: Mit „My Kind Of World“ und „Anatomy Of A Trio“ hat sich ein Jimmy Woode selbst zwei Denkmäler gesetzt, wie sie charakteristischer für ihn und sein Schaffen wohl nicht hätten werden können.

Johannes Kloth

CD: Abel/Woode – "My Kind Of World"
(JazzSick Records 0005011JS)
CD: Strauch / Woode / Goualch – "Anatomy Of A Trio"
(Laika Records 35 10 199.2)

JazzSick Records im Internet: www.jazzsick.com
Laika Records im Internet: www.laika-records.com

Cover "My Kind Of World": Irène Zandel
Cover "Anatomy Of A Trio": LaikArt, Bremen

© jazzdimensions2005
erschienen: 31.8.2005
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: