Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2009
Melody Gardot - "My One And Only Thrill"

Die Sängerin und Songschreiberin Melody Gardot schafft es so richtig, die Hörer zu umgarnen, ihnen ihre bedeutungsschwangeren Lieder in die Seele zu singen. Herausragend auf dem neuen Album sind nach Meinung der Rezensentin die Songs "Who Will Comfort Me", "Your Heart Is As Black As Night" und das Titelstück "My One And Only Thrill".

Melody Gardot - "My One And Only Thrill"

Und zwar aus unterschiedlichen Gründen: Die beiden ersteren Stücke haben mehr Drive und Kraft als der Rest des Albums, hier überzeugt die Gardot mit Laszivität und die Bigband mit Spaß an kineastischer Soundgewalt. Enormer Ausdruck und Stimmgewalt kommen voll zum Tragen. "My One And Only Thrill" hingegen überzeugt durch sanfte, melancholische Melodieführung und einem Gesang, der von Herzen kommt.

Ob allerdings tatsächlich ein ganzes Album eingespielt werden musste, sei an dieser Stelle in Frage gestellt. Viele der anderen Lieder ähneln einander in Arragement und Songstruktur sehr; nicht immer rechtfertigen drei herausragende Tracks die Einspielung einer ganzen CD. Das ist natürlich leider auch Teil des Drucks, der in der gesamten Plattenindustrie herrscht: Es müssen schnell neue Alben her.

Nichtsdestowenigertrotz erweist sich das ganze Album als sehr bodenständig, gekonnt und hervorragend produziert (Dank an Larry Klein). Nur manchmal ist eben weniger mehr – oder das Individuellere…

Carina Prange

CD: Melody Gardot - "My One And Only Thrill" (Verve / Universal Jazz 1796781)

Melody Gardot im Internet: www.melodygardot.com

Universal Jazz im Internet: www.jazzecho.de

Cover:Kayumi Matsumoto

© jazzdimensions 2009
erschienen: 19.5.2009
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: