Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2011
Maria Neckam - "Deeper"

Das selbstkomponierte, zehn Titel lange "Deeper"-Album der in Österreich geborenen und in Brooklyn lebenden Jazzvokalistin Maria Neckam überzeugt mich. Denn was das Album neben Neckams beseelter Stimme ausmacht, ist der Fokus auf Abwechslung.

Maria Neckam - "Deeper"

So erscheint ein Song mal wie ein ganz klassischer Jazz-Vokal-Song, ein anderer wie ein Neo-Soul-Track, wie er auch von Erykah Badu stammen könnte. Andere Songs erinnern an balladeske Anleihen bei Norah Jones, an Folk oder an ganz direkt gespielte Popmusik.

Das alles hält den Sound des Albums auf sehr unterhaltsamem Niveau. Besonders die Stellen, an denen eine Art linksgedrehte Jazz-Attitüde Einzug hält, die durchaus auch auf einem klassischen Electronica-Album zu finden sein könnte ("Fear" ist so ein Song), macht das Album richtig Spaß.

Es kommt zwar immer mal wieder vor, dass ein bisschen weniger innovative Einfälle vielleicht ein wenig mehr gewesen wäre. Das ändert aber nichts am durchweg frischen Sound von "Deeper". Dieser ist mal melancholisch, mal unbeschwert sonnig, mal nachdenklich, und mal scheinbar oberflächlich – leichtfüßig sozusagen.

Eines kann man diesem Album jedenfalls nicht nachsagen: dass es eingefahren oder gar langweilig wäre. "Deeper" ist anders, aber unaufdringlich, und öffnet sich dem geneigten Hörer mit fast selbstironischem Schmiss.

Michael Arens

CD: Maria Neckam - "Deeper" (Sunnyside Records/Warner SSC 1246)

Maria Neckam im Internet: www.marianeckam.com

Sunnyside Records im Internet: www.sunnysiderecords.com

Cover: Takao Umehara

© jazzdimensions 2011
erschienen: 4.1.2011
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: