Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2013
Holly Cole - "Steal The Night"

"Steal The Night" ist der Mitschnitt eines Holly Cole-Konzertes im ehrwürdigen "Glenn Gould Studio" im kanadischen Toronto aus dem Jahre 2011. Als Digi-Doppelpack mit CD und DVD erschienen, bietet gerade letztere bemerkenswerte Extras, wie diverse Dokumentationen zu Holly Cole und ihrem Trio, sowie einige lohnenswerte Bonus Tracks.

Holly Cole - "Steal The Night"

Coles sagenhaft ausdrucksstarke Stimme verzaubert und zeigt die ganze Bandbreite der aus Halifax in Nova Scotia, Kanada, stammenden Ausnahmekünstlerin, die sich auch auf diesem Live-Mitschnitt stilistisch nicht festnageln lässt und elegant zwischen dem "Great American Songbook", klassischem Vocal Jazz, Rock'n'Roll, Pop und Roots-Musik pendelt. Der letzte Song des Sets, Johnny Nashs Klassiker "I Can See Clearly Now", steht wohl am beispielhaftesten für jene schier grenzenlose Virtuosität und Spiel- bzw. Sangesfreude Holly Coles.

Der rote Faden ist bei alledem selbstredend und einmal mehr die herausragend umtriebige, extrem kraftvolle Stimme Coles, obwohl gerade auch ihre musikalische Bandbegleitung mit Stammbesetzung Aaron Davis (p) und David Piltch (b) sowie diversen Gästen ihrem stimmlichen Timbre magisch, stets abwechslungsreich und gerade verspielt genug zuarbeitet, um den Abend nicht aus dem stilistisch zurückgelehnten, sehr intim anmutenden Rhythmus zu bringen.

Die neun CD-Titel sind dabei allenfalls eine (wenn auch sehr gelungene) Einstimmung auf die DVD, die zugleich eben nicht nur reine Optik zur Ausnahmeerscheinung Holly Cole addiert, sondern auch "die Frau" mit all ihren Facetten zeigt. Die Dokumentationen empfehlen sich durch die sensibel aufgeführte Zeichnung ihrer sehr privat erscheinenden Bühnenpräsenz, die nicht nur Coles Fans, sondern jeden Freund wirklich großer weiblicher Musikstimmen, egal ob aus Jazz, Pop, Rock'n'Roll oder gar Country, in ihren Bann zu ziehen vermag.

Ein offenes, unvoreingenommenes Ohr sollte man nichtsdestotrotz haben, um in den Genuss des CD/DVD-Digipacks "Stay The Night" zu kommen. Denn so sehr ihre Stimme auch geradezu magische Züge hat, so sehr strengt es das ungeschulte Ohr bei allzu oberflächlicher, akustischer Betrachtung an, den vokalen Winkelzügen der seit ihren Anfängen in den späten 80er Jahren des letzten Jahrhunderts zur Legende avancierten, unglaublich charismatischen Holly Cole zu folgen.

Holger S. Jansen

CD: Holly Cole - "Steal The Night" (Tradition & Moderne T&M 053)

Holly Cole im Internet: www.hollycole.com

Tradition & Moderne im Internet: www.tradition-moderne.com

Cover: Christina Woerns

© jazzdimensions 2013
erschienen: 30.12.2013
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: