Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2000

Galactic - "Late for the future"

Galactic - das ist auf dem ersten Blick eine Band, die auf ihrer neuesten Scheibe "Jazz-Rock-Punk-Funk" spielt. - Übersehen wird dabei - aber auf dem zweiten Blick bemerkt - die Anlehnung an die Musik von New Orleans Funkbands: das jazzige Saxophonspiel, die klassische "Ausstattung" der Band mit Bass, Drums, Gitarre, Saxophon und Gesang - ergänzt durch das Keyboard anstelle eines Klavieres - lassen daran keinen Zweifel bestehen.

Galactic - "Late for the future"

Dauergast bei Galactic ist der Sänger Theryl "Houseman" de Clouet, dessen funkige Reibeisenstimme schon allein klanglich und vom Feeling her überzeugt. Die Musik ist eine Anstiftung zum Tanzen - wer von den Zuhörern stillstehen kann, macht irgendwas verkehrt! Mercurio, Moore, Raines, Vogel und Ellman sind ein gutes Team - sie heizen ein, sie spielen ihre Instrumente ausgelassen. Groove und Funk pur, das ist die Aussage ihrer Musik.

Und: besser kann es kaum sein. Galactic zelebriert die Erweiterung von Jazz und Funk mit einer Erweiterung um Rock und Soul. - "It´s funky, man!" - Einfach klasse, die haben es drauf!

Carina Prange

CD: Galactic - "Late for the Furure" (Capricorn / Verve 542 420-2)

Galactic im Internet: www.galacticfunk.com

Cover: Scott Williams for Naughty Town Design

 

© jazzdimensions2000
erschienen: 26.12.2000
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: