Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2000

Peter Maffay - "X"

Peter Maffay hat es geschafft: ihm ist sie gelungen, die Symbiose von - unter "Back to the roots" zu verbuchenden - Songtexten und Liedern mit modernem, genial arrangierten Material. Großen Anteil am frischen Sound hat Toningenieur Siggi Bemm, der bisher eher im Heavy Rock-Bereich wie etwa mit Kreator in Erscheinung trat.

Peter Maffay - "X"

Inhaltlich drehen sich die Songs um Liebe, Leid, Gefühl, ein wenig "Sozialkritizismus" und Selbstreflexion. Maffay schafft es - als einer der ganz wenigen - seine Hörer zu berühren, sie mit rockigen Sounds und - teils bis an Kitsch grenzenden - Texten aufzuwühlen und mitzureißen. Nach weltmusikalischen Exkursen, dem großen Projekt der internationalen Begegnungen ist "X" wieder ein Rockalbum, ein perfektes, tanzbares, träumbares Etwas - glänzend auch durch die altbewährten, guten Mitmusiker: Carl Carlton (g), Bertram Engel (dr), Ken Taylor (b) sowie Pascal und Jean Jacques Kravetz (keyb, p, org) und andere.

Peter Maffay

Schmachtende Backgroundgesänge, Rap, ganz viel Stimme, Text und harter Rock machen dieses Album zu einem "Stern am Himmel" der deutschen Rockmusik, der vor der Gegenwart nicht halt macht. - Nur - Vorsicht ist für Maffay insoweit geboten, als die Songs - perfekt arrangiert, gespielt, gesungen und aufgenommen - kurz davor sind, eben zu perfekt zu wirken. - Live sicher ebenso ein Erlebnis.

Carina Prange

CD: Peter Maffay - "X" (BMG Ariola)

Cover: Emmo Reis für Contrapunkt
Foto: Bianconero

© jazzdimensions2000
erschienen: 3. 9. 2000
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: