Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2003

Anklam, Gatscha, Moritz - "Liquid Soul"

Sanfte, meditative Töne entlocken Gert Anklam und Beate Gatscha ihrer Wasserstichorgel, einem Instrument, welches sie aus einem Klangobjekt des Schweizer Bildhauers Martin Spüler entwickelt haben: "Dabei handelt es sich um Kunststoffröhren, die in Wasser getaucht werden, um obertonreiche, harmonische Klänge zu erzeugen..."

Anklam, Gatscha, Moritz - "Liquid Soul"

Zusammen mit Ulrich Moritz (Perkussion) verwandeln sie Luft und Wasser in vibrierende Bilder der mütterlichen Natur. Selbst das Eintauchen des Instrumentes im Titeltrack "Liquid Soul" erinnert an das plätschernde Geräusch welches entsteht, wenn man durch das Wasser watet; es wird von stetig melodiösen, kanonartigen Windströmungen umgeben. In "His masters voice" wiederum wird ein Hund durch eine Bambusflöte zum Mitsingen animiert, und die der Orgel entlockten Töne projizieren Melodien, ähnlich denen der Panflöten indianischer Musiker.

Ebenso unkompliziert und spielerisch metamorphisieren die Klänge im "Elefantenwalzer" zu indischen Rhythmen, begleitet von antreibenden Schellen und dezenter Perkussion. Für eine musikalische Entführung dieser Art kann man nur dankbar sein.

Ulrike Kreß

CD: Anklam, Gatscha, Moritz - "Liquid Soul"
(Raumer Records RR14802)

Liquid Soul im Internet: www.anklang.de

Raumer Records im Internet: www.raumer-records.de

Cover: Christoph Musiol, www.hennicke-design.de

© jazzdimensions2003
erschienen: 16.6.2003
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: