Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2003

Massimo Aiello - "Tribute to Beethoven"
Drum In The Symphony no. 9

Beethovens neunte und letzte Sinfonie ist sicher eines der beliebtesten und meistgespielten Stücke der klassischen Musik. Nun kommt uns das Opus samt seinem Prunkstück "Ode an die Freude" auch noch verjazzt entgegen. Massimo Aielle, seines Zeichens italienischer Schlagzeuger, zeichnet sich für dieses Experiment verantwortlich.

Massimo Aiello - "Tribute to Beethoven"

An der originalgetreu eingespielten 9ten durch das Slowakische Radio Symphonie Orchester gibt es genauso wenig auszusetzen wie am Gesang des Slowakischen Philharmonie-Chors und der Solisten. Das darübergelegte Schlagzeugspiel des experimentierfreudigen Italieners wirkt jedoch leider viel zu oft gezwungen. Man hat über weite Strecken das Gefühl, dass Aiello dem Geschehen eher hinterherspielt – präsent bleiben möchte, auch wenn es gar nicht passt. Und seine Soli sind teilweise sogar störend, wie praktisch im gesamten vierten Satz.

So etwas wie ein 'Jazz'-Sound ist beim besten Willen nicht herauszuhören, so sehr man sich beim Hören auch bemüht. Eine originelle, innovative Idee und das technische Spielvermögen allein machen leider noch lange keine gute Platte. Da sich an Musik aber bekanntlich die Geister scheiden, wird auch "Tribute to Beethoven" seine Liebhaber finden.

Peggy Thiele

CD: Massimo Aiello - "Tribute to Beethoven" (TBPJAB039)

Massimo Aiello im Internet: www.massimoaiello.com

Azzurra Musik im Internet: www.azzurramusic.it

Cover: N. N.

© jazzdimensions2003
erschienen: 15.11.2003
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: