Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2004

Ulrike Haage - "SÉlavy"

Letztes Jahr gewann Ulrike Haage ziemlich überraschend den Deutschen Jazzpreis. Dieser Tage legt die Pianistin mit der Affinität für elektronische und akustische Sounds ihr erstes Soloalbum vor – und dass sie lange Zeit verschiedene Hörspielprojekte umgesetzt hat, ist zu merken ...

Ulrike Haage - "SÉlavy"

Ulrike Haages Musik auf diesem Album ist ein Erlebnis der besonderen Art: mit zarter Elektronik unterlegt, springt die Pianistin voll Leichtigkeit und mit reduziert-filigranem Klangwerk von Track zu Track. Musikalisch bewegt sich Ulrike Haage in einer ganz eigenen Sphäre, lässt den Hörer in wie klassische Musik anmutende, durch elektronische Beats auf eine distanziertere Ebene gehobene, aber dennoch nicht kühl wirkende Klangwelten tauchen.

"SÉlavy" endet mit einem Zitat von Marcel Duchamp und bezieht Ulrike Haages Hörspielarbeit mit ein: so bezieht ist beispielsweise "The Forest Song" ein Zitat von Louise Bourgeois hinzugefügt, welches da lautet: "One night I dreamt I was becoming huge. My fear vanishes in complete silence." – Ein Album, welches Ulrike Haages Netzwerk von Literatur, Musik, Arbeits- und persönlich-menschlichen Beziehungen mit einbezieht. Und, nicht zu erwähnen vergessen sollte man: das Album ist integriert in ein kleines Büchlein mit Photos und Textfragmenten. Herausragend!

Carina Prange

CD: Ulrike Haage - "SÉlavy" (edel 0155212CTT)

Edel Records im Internet: www.edel.com

Cover: Gerd Schröder

 Jazzdimensions - Onlinepartner:
© jazzdimensions2004
erschienen: 04.08.2004
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: