Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2005

Ryan Adams - "Cold Roses"

Von Luft und Liebe allein lässt sich nicht leben, aber doch so wunderbar darüber schreiben. "Cold Roses", das sind gleich zwei Alben – eingespielt von Ryan Adams und "The Cardinals" – vollgepackt mit Songs, in denen Adams die ganz großen und kleinen Gefühle besingt.

Ryan Adams - "Cold Roses"

Tatsächlich geht es aber nicht nur um die heile Welt, sondern genauso um deren Schattenseiten – um die Verzweiflung ebenso wie um Trauer, Verlust, Unglücklichsein und Sehnsucht. Ryan Adams berührt mit seinem Gesang und seinen Texten unsere Herzen. Auch wenn dies pathetisch klingen mag: seine Songs sind heilende Perlen, Balsam auf unsere Seele.

Ob Adams seine Akustische zupft, oder die elektrische Gitarre fetzen oder schmachten lässt, ob J.P. Bowersock (g), Cindy Cashdollar (steel-g., lap steel, res.-g), Brad Pemberton (dr) und Catherine Popper (b) mit ihm gemeinsam Gas geben, mitsingen oder ruhige Momente zulassen: immer wieder überzeugt Ryan Adams Songwriting und seine Kompositionen: Pop-Rock vom Feinsten! Und ein Album, das beim Hören wächst.

Carina Prange

2CD: Ryan Adams - "Cold Roses"
(Lost Highway / Universal Int. 602498818275)

Ryan Adams im Internet: www.ryanadams.de

Cover: Andy West

© jazzdimensions2005
erschienen: 17.5.2005
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: