Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2006
Gianna Nannini - "Ich"

Gianna Nannini, Italiens bekannteste Rockröhre, hat ein Buch geschrieben. Noch dazu eine Autobiografie – und wenn eine Frau wie sie, die den Rock lebt, das tut, handelt es sich zwangsläufig um ein ehrliches Buch. Selbstverständlich subjektiv. Dieser Vorwurf zählt nicht, denn es ist ja ihre Sicht der Dinge, ihre Beschreibung dessen, was sie erlebt und wie sie ihre Karriere gelebt hat.

Gianna Nannini - "Ich"

"Ich" bzw. italienisch "Io" ist ein geniales Buch. Es bildet den Drive, der ihr Leben bestimmt, ab. Es zeigt uns eine Gianna Nannini, die vieles durchlebt hat. Ihr Weg zum Erfolg war einer, der trotz aller Widerstände funktioniert hat. Denn die Nannini hat sich schon als Kind aufgelehnt, gegen die Familie und die traditionellen italienischen Strukturen rebelliert. Sie hat einiges einstecken müssen – von unschönen Erfahrungen, dem Erleben der eigenen Grenzen bis zum Darüberhinauswachsen ist alles dabei. Schnell wird die Position der emanzipierten Frau zum Stigma, muss Gianna Nannini erleben, dass sie beispielsweise auf einem "Frauenfestival" nicht mit ihrer "Männerband" auftreten darf: Sie setzt sich darüber hinweg. Und hat Erfolg mit dem Nichtanerkennen der ständigen Trennung von Menschen aufgrund der Tatsache, dass sie Männer, Frauen, anderer Hautfarbe etc. sind.

Gianna Nannini ist Musikerin, Sängerin, hat in ihrem Leben vieles ausprobiert. In "Io" zeigt sie uns einiges von ihrer Person, hat keine Angst davor, das Private, Persönliche in den öffentlichen Raum zu stellen. Sie ist eine großartige Frau, sich ihrer Schwächen bewusst; eine, die aus ihren Erfahrungen viel gelernt hat. Sie ist ein kommunikativer, impulsiver Mensch, ist ihr Leben lang sie selbst geblieben. Neben der Musik machte Gianna Nannini sich als Aktivistin für Greenpeace stark, resite später (natürlich nicht für Greenpeace) in den Irak, um die Lage vor Ort selbst zu erleben: Stets Augen und Ohren offen halten, sich trauen, Neues zu erleben und zu erfahren – das könnte die ungeschriebene Botschaft des Buches sein.

Letztlich liest es sich locker, ist dennoch nicht ohne Tiefgang und gibt dem Leser eine Portion Energie – der Wunsch, selbst nicht alles hinzunehmen, was um einen herum passiert, keimt auf. Insofern ein Buch von einer Frau, die durchaus als Vorbild dienen kann (auch wenn sie das sicher nicht möchte). Um es mit Gianna Nanninis Worten zu sagen: "Ich gehe weiter meinen Weg, mich hält niemand auf." [S. 103] In diesem Sinne: lesen, erleben, genießen.

Carina Prange

CD: Gianna Nannini - "Ich" Autobiografie (List Verlag / Ullstein Buchverlage GmbH, ISBN-13: 978-3-471-78246-0)

Gianna Nannini im Internet: www.giannanannini.com/

List Verlag - Berlin im Internet: www.list-verlag.de

Cover: n.n.

© jazzdimensions 2006
erschienen: 2.11.2006
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: