Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2006
Steve Reich - "Phases"

Er gehört zu den einflussreichsten und zu den innovativsten Komponisten des 20. Jahrhunderts, jedoch sicherlich nicht zu den meistgehörten: Steve Reich, einer der Pioniere der "Minimal Music". Den 70. Geburtstag des Komponisten feiert Nonesuch Records diesmal mit einer Werkretrospektive auf (nur) fünf CDs, die gleichzeitig einen Überblick auf und einen Einstieg in Reichs Kompositionen bilden soll.

Steve Reich - "Phases"

Die erste CD enthält, quasi als Auftakt, Reichs bereits legendäre Komposition von 1976, "Music for 18 Musicians", eingespielt unter Steve Reichs persönlicher Leitung. Alle in der Sammlung enthaltenen Stücke wurden produziert von Judith Sherman und zwischen 1984 und 2005 eingespielt. Obendrein sind alle bereits auf früheren Nonesuch-Veröffentlichungen enthalten. Wer eine, in dieser Hinsicht komplette, Reich-Diskographie bereits sein eigen nennt, findet hier nichts neues.

Wer sich jedoch eine kompakte Werkschau (relativ gesehen; es existiert bereits eine 10-CD-Sammlung zu Reichs 60sten) als Einstieg wünscht, wird hier fündig. Auf den folgenden vier CDs sind experimentelle Stücke, wie das mit Tonbandschleifen erzeugte, hypnotische "You are" enthalten, das mit minimalen Verschiebungen zwischen zwei Klangfragmenten in den Bann zieht, die Kompositionen "Tehilim", "Eight Lines", die "Counterpoint"-Serie oder auch das packende "Different Trains", eingespielt durch das Kronos Quartett.

Der für Reich typische Minimalismus, der mit dezenten Verschiebungen auf der Zeitachse und kleinsten Variationen musikalischer Details arbeitet, führt zu ausgedehnten, anfangs monoton anmutenden Konstrukten. Teilweise mag man sie eher als Ausführung eines musikalischen Bauplans betrachten, als als eine Komposition im eigentlichen Sinne (beispielsweise "Drumming" auf CD 5).

Die gesammelten CDs am Stück durchzuhören erfordert eine Neudefinition des Begriffs "Kurzweil", zwingt also zur Aufmerksamkeit. Belohnt wird dies jedoch mit spannenden Hörerlebnissen. Aus Rezensentensicht zu bemängeln ist jedoch die Abwesenheit aller Begleitinformationen, zumindest bei dem vorliegenden Exemplar: man wünscht sich Genaueres zur zeitlichen Einordnung, zu Besetzung oder Entstehung der einzelnen Aufnahmen – oder zur eigentlichen Idee hinter den Kompositionen.

Ob das Begleitmaterial zur eigentlichen CD-Box in dieser Richtung genügend Hintergrundinformationen beitet? Man kann es nur hoffen, aber eigentlich auch erwarten. Was die Musik angeht, bietet sie mit Sicherheit eine interessante Reise in Reichs musikalische Welt, die zwar bizarr anmutet, aber von einer ganz eigenen, kargen Schönheit ist.

Frank Bongers

5CD: Steve Reich - "Phases" (Nonesuch Records 0-7559-79962-2)

Steve Reich im Internet: www.stevereich.com

Nonesuch Records im Internet: www.nonesuch.com

Cover: n.n.

© jazzdimensions 2006
erschienen: 23.11.2006
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: