Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2011
Bell/Irmler/Liebezeit/Lippok - "Spielwiese Zwei"

Vier schillernde Namen haben sich auf diesem Album versammelt: Hans-Joachim Irmler hat zu Beginn der 70er Jahre bei den Krautrockern von "Faust" Keyboard gespielt und sich seit deren Auflösung in unterschiedlichsten improvisatorischen Zusammenhängen ausprobiert.

Bell/Irmler/Liebezeit/Lippok - "Spielwiese Zwei"

Jaki Liebezeit war Schlagwerker bei der Band Can und hat sich nach deren Auflösung im Trance- und Technobereich betätigt. Clive Bell hat in Japan gelebt, um das Shakuhatchi zu erlernen, und ist vor allem als Spezialist für exotische Blasinstrumente bekannt. Der jüngste in diesem Quartett ist Robert Lippok, der als elektronischer Klangbastler mit seinem Trio To Rococo Rot perfekt zu den drei anderen passt.

Wie selbstverständlich dominiert die unkonventionelle Rhythmusarbeit von Liebezeit die kooperative Zusammenarbeit auf "Spielwiese Zwei". Seine tribalistischen Patterns bilden die Grundlage für das improvisatorische Zusammenspiel von Bell, Irmler und Lippok. Häufig entwickelt die Musik auf den sieben Titeln dieses Albums einen sphärisch-ambienthaftem Klang, der an frühen Krautrock erinnern.

Doch tauchen immer wieder Rockelemente auf, die dem ganzen etwas Weltmusikhaftes verleihen. Allerdings ist es Weltmusik von Musikern, die in europäischen Großstädten aufgewachsen sind und die mit einer Funkyness versehen ist, wie sie im Clubleben der vergangenen zwanzig Jahre kultiviert wurde.

Gerade zeitgenössische Clubmusik bildet das Hintergrundpanorama, vor dem sich "Spielwiese Zwei" ausbreitet. Dieses Album stellt geradezu archetypisch dar, wie sich Clubmusik auf ihre afrikanischen Wurzeln besinnt und zu einem modernen, trancehaften urbanen Soundtrack mutiert.

Interessanterweise wird diese Entwicklung zur Zeit auf dem Label "Klangbad" formuliert, das der ehemaliger Faust-Keyboarder Hans-Joachim Irmler mitbegründet und einen Stamm von Musikern um sich versammelt hat, die das Thema Improvisation vor dem Hintergrund der Rock- und Popmusik neu definiert. Sogar ein Festival ist daraus entstanden, über das im vergangenen Jahr ein Dokumentarfilm entstanden ist.

Seltsam und aufregend, wie Entwicklungen, die Ende der siebziger Jahre von einer gewissen Trägheit geprägt waren, nun erneut, und durchaus frisch und spannend, aufgenommen und wiederbelebt, ja geradezu neu definiert werden.

Michael Freerix

LP/CD: Bell/Irmler/Liebezeit/Lippok - "Spielwiese Zwei" (Klangbad 53 CD)

Hans-Joachim Irmler im Internet: www.hansjoachimirmler.com

Robert Lippok im Internet: www.myspace.com/robertlippok

Klangbad Records im Internet: www.klangbad.de

Cover: n.n.

© jazzdimensions 2011
erschienen: datum
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: