Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2013
1982 - "Pintura"

Acht Improvisationen zwischen der Hardanger Fiddle, Harmonium und Schlagwerk haben die drei Norweger Nils Ökland, Sigbjörn Apeland, Öyvind Skarbö auf ihrem zweiten Longplayer "Pintura" eingespielt. In diesen Aufnahmen huldigen sie der norwegischen Folklore genauso wie, mal mehr und mal weniger, dem experimentellen Jazz.

1982 - "Pintura"

Gerade der folkloristische Touch dieses Albums hat etwas zauberhaft Märchenartiges. Doch immer wieder brechen die drei Musiker die Bilder, die sie mit ihrer Musik evozieren, und bringen sie praktisch zum Einstürzen.

Ihre Musik ist, verglichen mit ähnlichen Projekten des nordischen Jazz, wenig hermetisch, sondern offen und ausufernd, wie es die Pop-Band Talk Talk schon mit ihrem traumhaften Album "Laughing Stock" vorgemacht hatten: Musik mit Bodenhaftung, doch scheinbar grenzenlos in ihrer Durchführung.

Tatsächlich erinnern 1982 in vielem, was sie auf "Pintura" machen, an Talk Talk. Doch Popmusik ist dem Geiger Nils Ökland, der bereits einige Veröffentlichungen auf dem Münchener ECM-Label vorgelegt hat, eher fremd. Schon seit einiger Zeit arbeitet er in diesem Zusammenhang auch mit dem Harmonium-Spieler Apeland zusammen.

Sicher ist es dem beunruhigenden Einfluss von Öyvind Skarbö zu verdanken, dass der sakrale Touch von "Pintura" immer wieder aufgebrochen und in etwas Greifbar-Sinnliches verwandelt wird.

Michael Freerix

CD: 1982 - "Pintura" (Hubro Records CD 2510)

1982 im Internet: www.1982trio.com

Hubro Records im Internet: www.hubromusik.com

Cover: n.n.

© jazzdimensions 2013
erschienen: datum
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: