Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / worldmusic / 2007
Orchestra Baobab - "Made in Dakar"

Als das Orchestra Baobab 1970 kurz nach seiner Gründung den "Club Baobab" in der pulsierenden Hafenmetropole Dakar einweihte und zu einer der angesagtesten Bands Senegals der 70er Jahre werden sollte, war nicht absehbar, dass es sich mehr als 35 Jahre später (fast) in Originalbesetzung wieder in Bestform präsentieren würde.

Orchestra Baobab - "Made in Dakar"

Nach langjähriger Pause und einer fulminanten Wiedervereinigung 2001 ist das multinational besetzte Orchester inzwischen wieder regelmässig in einem Dakarer Club live zu hören. Hier entstanden auch einige Songs für das Album "Made in Dakar". Neue Kompositionen bilden neben Klassikern aus ihrer 20-jährigen Diskografie ein hervorragendes Repertoire, das von der ersten bis zur letzten Note die ungebrochene Spielfreude der Herren dokumentiert.

Von bewährten kubanischen Rhythmen über Mbalax-Sounds mit verstärktem Einsatz der Sabar-Trommel bis hin zu Ska-Anleihen ist alles auf höchstem Spielniveau vertreten. In vielen Stücken überzeugt die Fingerfertigkeit des togolesischen Gitarristen Barthélemy Attiso, der bis zum musikalischen Neustart als Anwalt gearbeitet und 15 Jahre kein Instrument angerührt hatte, mittlerweile aber wieder zu den herausragenden Gitarristen Afrikas gezählt wird.

Inhaltlich eröffnet sich den Hörern eine nicht weniger große Vielfalt: ein politisch gefärbtes Stück wie die dem Freiheitskämpfer Amilcar Cabral gewidmete, Spanisch eingesungene Hymne "Cabral" findet sich neben einer Hommage an Attisos Frau – "Colette" –, die das Album aufs Wunderbarste abrundet.

Und ein echter Ohrwurm fehlt ebenfalls nicht: der in alter Griottradition von Assane Mboup und Gast Youssou N'Dour präsentierte 70er Jahre-Hit "Nijaay", der auch während Baobabs Spielpause in mancher senegalesischen Kneipe zu hören war und der dank der charismatischen Stimmen auf "Made in Dakar" eine neue Blüte erlebt.

Christiane Knoll

CD: Orchestra Baobab - "Made in Dakar" (World Circuit Records)

World Circuit Records im Internet: www.worldcircuit.co.uk

Cover: n.n.

© jazzdimensions 2007
erschienen: 11.10.2007
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: