Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / worldmusic / 2011
Simin Tander - "Wagma"

Die deutsch-afghanische Sängerin Simin Tander blickt offensichtlich auf eine klassische Gesangsausbildung zurück. Mit entsprechend perfekter Intonation glänzt ihre Stimme in den kunstvoll, manchmal vielleicht zu sehr von der Ratio denn der Emotion gesteuerten Liedern. Aber jedes Stück ist ein Kleinod; die Ideen von Tander klar und experimentell zugleich.

Simin Tander - "Wagma"

Ihre Lieder erzählen vom Träumen mit geschlossenen Augen, von Reinheit und Schönheit, vom Wachsen und Werden eines Menschen. Simin Tander und ihre Band lieben die Brüche, die Exkurse, die Kraftspiele mit Stimme und Klang.

So ist "Wagma", was zu deutsch "Morgentau" heißt, ein Wagnis, ein nicht so leicht verdauliches Album. Sofern Simin Tander ihre Stimme einfach losschweben lässt, wie bei dem Opener "Shadowprint", und sich der afghanische Sprache bedient, kann sie es mit der Intensität einer Noa aufnehmen.

Ein Album, das man erst ein, zwei, dreimal hören muss, um der gebotenen Bandbreite und Intention in voller Tiefe gewahr zu werden. Schön. Gewagt. Und enthält viel, sehr viel Persönliches in Text und Ton.

Carina Prange

CD: Simin Tander - "Wagma" (Neuklang NCD 4054)

Simin Tander im Internet: www.simintander.com

Neuklang Records im Internet: www.neuklangrecords.de

Cover: S. Serrato

© jazzdimensions 2011
erschienen: 30.5.2011
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: